Unsere 21 Kandidat*innen

Wahlbezirk 01: Andreas Dippel

Alter: 48 Jahre
Beruf: Dezernent

Ich trete an, weil das digitale Angebot der Stadt Gevelsberg äußerst überschaubar ist und unbedingt verbessert werden muss. In leitender Position im Bereich der deutschen Sozialversicherung tätig – u.a. für Logistik und Digitalisierung verantwortlich – weiß ich, wie kundenfreundlich bürgernahe Dienstleistungen im Jahre 2020 gestaltet sein sollten: Online-Service ist mehr als das Versenden von E-Mails. In meiner Freizeit fahre ich gerne mit dem Rad durch den Ennepe-Ruhr-Kreis.

Wahlbezirk 02: Karsten Holinski

Alter: 51
Berufe: Dipl. Biologe, z. Zt. aktuell: Consultant IT-Process Manager in einem mittelständischen Unternehmen.
Platz 9 auf Reserveliste

Ich war acht Jahre lang Ratsmitglied für Bündnis 90/Die Grünen und trete an, weil ich noch immer keine Fortschritte beim Umwelt- und Klimaschutz in der Stadt Gevelsberg erkennen kann, denn auch auf lokaler Ebene sind umfangreiche Maßnahmen erforderlich und auch möglich, um die drohende Klimakrise abzuwenden.

Wahlbezirk 03: Achim Oldenbüttel



Alter:
60 Jahre
Beruf: Dipl. Ing. “Maschinenbau”
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
Platz 4 auf Reserveliste

Nach einer Ausbildung zum Gebäudeenergieberater plane ich, mich auf diesem Gebiet selbstständig zu machen, um Hauseigentümer*innen zu helfen, ihr Haus energetisch zu sanieren und den Klimaschutz voran zu bringen. “Ich möchte ökologische Themen, wie Radfahren und Klimaschutz, mehr ins öffentliche Bewusstsein bringen und dass sich das Handeln der Stadtverwaltung daran orientiert.

Vorsitzender des Grünen Ortsverbands, sachkundiger Bürger im Ausschuss für Stadtentwicklung sowie Mitglied im Fachforum Radverkehr der Zukunftsschmiede Gevelsberg und daher begeisterter Fahrradfahrer.

Wahlbezirk 04: Lisa Bernard



Alter:
30 Jahre
Beruf: Staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin in Englisch und Französisch

Ich trete an, weil mir der Erhalt des Breiten- und Freizeitsports in Gevelsberg sehr wichtig ist. Eine vorausschauende Planung der Investitionen in weitere Sportstätten ist von zentraler Bedeutung. Gerade Kinder müssen möglichst früh an Sport und Bewegung herangeführt werden und insbesondere die Ausweitung der Schwimmförderung für Grundschulkinder ist dringend notwendig. In meiner Freizeit koche ich gerne gemeinsam mit Freunden und habe das Fahrrad als alternatives Verkehrsmittel entdeckt.

Wahlbezirk 05: Jane Mörkels

Alter: 46 Jahre
Beruf: Arzthelferin

Ich trete an, weil ich mir mehr Transparenz und Öffentlichkeit in der städtischen Haushaltspolitik wünsche. Der Schuldenberg der Stadt muss abgebaut werden damit die zukünftigen Generationen von Gevelsbergerinnen und Gevelsbergern nicht in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt werden und z.B. städtische Einrichtungen wie das „Schwimm In“, die Bücherei oder die Musikschule geschlossen werden müssen. Ich bin ein Familienmensch, liebe die Natur und unternehme viele Ausflüge mit meinem Mann und unseren 2 Kindern.

Wahlbezirk 06: Heike Krenkel

Alter: 57 Jahre, gebürtige Gevelsbergerin
Beruf: kaufmännische Angestellte
Verheiratet, zwei Kinder

In Zeiten von maroden Haushalten der Kommunen ist es mir ein Anliegen, dass Jugendarbeit und -bildung nicht auf der Strecke bleibt, die Vereinsarbeit gefördert und Sport- / Spielstätten erhalten bleiben. Stadtplanung für Frauen kann nur von und mit Frauen gemacht werden. Viele berufstätige Frauen, insbesondere Mütter, legen in der Stadt ganz andere Wegstrecken zurück als Männer. Frauen erleben Unterführungen, Haltestellen und Bahnhöfe in der Dunkelheit oft als Angstraum und werden so in ihrer Mobilität eingeschränkt. Soziale Brennpunkte und Angsträume (wie z. B. der Marktplatz zu den Abendzeiten > Kaufland) müssen wieder begehbar gemacht werden. Meine Hobbies sind Wandern, Tennis und Joggen.

Wahlbezirk 07: Rolf Reick

Alter: 76 Jahre
Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau (im Ruhestand)
Verheiratet, 3 erwachsene Kinder, 3 Enkel

Ich möchte in meinem Wahlkreis der Ansprechpartner bei allen infrastrukturellen und städteplanerischen Vorhaben sein. Dies vor allem auch in Hinblick auf die weitere Entwicklung des Schuldenstandes der Stadt Gevelsberg. Weitere wichtige Anliegen sind die Berücksichtigung der Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels und die demografische Entwicklung in unserer Stadt. Darüber hinaus trete ich für eine angemessene und dem Wohnviertel angepasste Nutzung des jetzigen Geländes der Feuerwache und für den Erhalt der Grün- und Frischluftschneise entlang der Clever- und Schillerstraße ein. Ich war langjähriges Rats- und Ausschussmitglied (TB Gev). Meine Hobbies sind Hobbies: Wandern, Sport, Lesen und Briefmarken

Wahlbezirk 08: Wolfram Thiel

Alter: 55 Jahre
Beruf: Verwaltungsfachwirt
Platz 2 auf der Reserveliste

Ich setze mich dafür ein, dass in Gevelsberg ein längeres gemeinsames Lernen ermöglicht wird. Viel zu früh erfolgt eine sogenannte „begabungsgerechte Auslese“ der Schülerinnen und Schüler. Durch die Schulausfälle aufgrund der Corona-Pandemie wurde offensichtlich, dass auch in Gevelsberg die digitale Ausstattung in den Schulen sowie die Versorgung der Schülerinnen und Schüler mit digitalen Endgeräten erheblich beschleunigt werden muss. Weitere wesentliche Punkte meiner politischen Arbeit sind die Integration und die Inklusion. Die barrierefreie Teilhabe in den Schulen und auch in sämtlichen anderen Lebensbereichen muss wesentlich schneller umgesetzt werden.  Ich bin seit 2009 bin ich Ratsmitglied und seit 2011 Sprecher der Grünen Fraktion. Ich lese gerne und arbeite ehrenamtlich bei den Lesefreunden, der Aids-Initiative EN und der Zukunftsschmiede Gevelsberg mit.

Wahlbezirk 09: Andreas Bornemann

Alter: 60 Jahre
Beruf: Dipl. Biologe: Ich arbeite als Umweltreferent in der Stadt Wülfrath mit dem Schwerpunkt ökologische Planung.
Platz 10 auf der Reserveliste

Meine Ziele für Gevelsberg sind: Eine vorbildlich CO2 – einsparende Stadtverwaltung, die sich den Herausforderungen des Klimawandels stellt. Außerdem plädiere ich für ökologische und menschenfreundliche Baugebiete, weniger Schottergärten, Schaffung von Lebensraum für Vögel und Insekten. Ich bin passionierter Chorsänger, engagierter Hobbyschrauber und dynamischer Zweiradfahrer.

Wahlbezirk 10: Jan-Patrick Hatting

Alter: 22 Jahre
Beruf: Projektverkäufer im Einzelhandel

Ich liebe das Billardspielen und bin gerne in der Natur unterwegs. Hier erfahre ich tagtäglich, wie wichtig und notwendig es ist, unsere Umwelt zu schützen und zu erhalten. Ich trete an, weil ich mehr für den Umweltschutz vor meiner Haustür tun möchte, zum Beispiel Grünflächen erhalten und Müll vermeiden, um so für ein umweltfreundliches Gevelsberg zu kämpfen.

Wahlbezirk 11: Annette Bischoff

Alter: 58 Jahre, gebürtige Gevelsbergerin
Beruf: Betreuungsassistentin in einer Senior*inneneinrichtung
Platz 5 auf der Reserveliste

Gevelsberg braucht bessere Bedingungen für umweltfreundlichen Verkehr:
In den letzten Jahren hat sich in vielen – auch kleinen Kommunen – „Car-Sharing“ als umweltfreundliche Mobilitätsalternative entwickelt. Für Gevelsberg kann dies mit einer „Car-Sharing“ – Station in zentraler Lage wie dem Parkplatz „Großer Markt“ (Nähe zum Busbahnhof und S-Bahn und der Innenstadt) eine echte Alternative sein. Beim öffentlichen Personennahverkehr dürfen keine Kürzungen des Angebotes durchgeführt werden, denn diese machen den ÖPNV immer unattraktiver. Vor allem in den Abendstunden. Ich bin seit vielen Jahren die politische Geschäftsführerin der GRÜNEN Fraktion und des Ortsverbandes sowie sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit. Ich bin ambitionierte Chorsängerin und versierte Doppelkopfspielerin.

Wahlbezirk 12: Laura Bernard

Alter: 32 Jahre
Beruf: Medienkauffrau Digital und Print

Gevelsberg ist für mich ein schöner Ort zum Leben. Ich setze mich für eine bessere Aufenthaltsqualität in der Mittelstraße ein: weniger Autos und eine Verkehrsberuhigung in den Abendstunden sowie viel mehr Grün, damit man das gastronomische Angebot ohne Abgase genießen kann. Dazu gehört auch ein flächendeckendes und leistungsstarkes, freies WLAN-Angebot.

Wahlbezirk 13: Marlene Reick



Alter:
67 Jahre, gebürtige Gevelsbergerin
Beruf: Hausfrau
Verheiratet, 3 erwachsene Kinder, 3 Enkel
Platz 7 auf der Reserveliste

Meine politische Ziele sind: Unterstützung der Arbeit des Senior*innenbüros. Förderung alternativer Wohnformen für ältere Menschen. Berücksichtigung des Platzbedarfes für Menschen z.B. mit Rollator, Kinderwagen und Rollstuhl auf den Bürgersteigen der Stadt. Häufigere Nutzung von Brachen und mehr Umbau/Modernisierung von Altbauten anstelle von Flächenversiegelung für Neubauten. Förderung des Fairen Handels. Erhalt und Mitfinanzierung des betreuten Taubenschlages zur Reduzierung des Bestandes nach Vorgabe des Tierschutzgesetzes. Berücksichtigung des Natur-, Umwelt- und Artenschutzes. Ich bin Co-Vorsitzende des Ortsverbands von Bündnis 90/Die Grünen und sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Senioren, Gesundheit und Soziales. Meine Hobbies sind Gartenarbeit, Fotografieren und Lesen

Wahlbezirk 14: Gisela Cappel

Alter: 68 Jahre
Beruf: Lehrerin im Unruhestand
Platz 3 auf der Reserveliste

Meine politischen Schwerpunkte sind: die Erziehungs- und Bildungsarbeit und die Freizeitangebote der Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, Teilhabe aller durch Inklusion und Integration, Umwelt- und Klimaschutz, die Beteiligung von Bürger*innen, auch von Kindern und Jugendlichen in Gevelsberg.
Ich trete an, weil ich aktiv daran mitarbeiten will, alle Maßnahmen und Projekte unserer Stadt zu prüfen mit den Leitfragen: Schonen wir Klima und Umwelt? Stehen ökologischer und Gemeinschaftswert höher als Prestige? Geben wir den Bedürfnissen von Kindern, Fußgänger*innen, Radfahrer*innen Vorrang und mehr Platz als Autos? Handeln wir sparsam? Welche Auswirkungen und Kosten folgen aus unseren Projekten für die Zukunft und nachfolgende Generationen.

Wahlbezirk 15: Gislinde Schunke

Alter: 62 Jahre
Beruf: Basis-Administratorin in einem Service-Rechenzentrum
verheiratet 1 Tochter

Für mich ist die Integration von Kindern und Jugendlichen in die Stadtgesellschaft ein wichtiges Thema. Bildungs- und Förderangebote müssen bezahlbar und wohnungsnah erreichbar sein, um allen Kindern und Jugendlichen eine gute Ausgangsposition für ihre weitere Lebensgestaltung und berufliche Perspektive zu schaffen. Für dahingehende Handlungskonzepte werde ich mich in Gevelsberg einsetzen. Daneben setze ich mir für Geschlechtergerechtigkeit ein. Meine Hobbies sind Natur, Lesen und Musik

Wahlbezirk 16: Michael Zajc

Alter: 60 Jahre
Beruf: Bautechniker (Hochbau), Frührentner
Platz 8 auf der Reserveliste

Ich trete an für den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Die Belange des Arten- und Naturschutzes müssen im politischen Handeln, aber auch bei Entscheidungen der Stadtverwaltung mehr Berücksichtigung finden. Als Imker ist es mir deshalb sehr wichtig, dass noch mehr Flächen, auch gerade bei städtischen Einrichtungen, naturnah gestaltet werden. Passionierter Hobbyimker und Ressourcenbewahrer.

Wahlbezirk 17: Heiko Holinski

Alter: 49 Jahre
Beruf: Dipl. Sportlehrer, ich unterrichte die Fächer Sport und Technik an der Gevelsberger Realschule
verheiratet, 2 Kinder

Ich trete an, weil in Gevelsberg eine Schulinfrastruktur geschaffen werden muss, die zukunfts- und wettbewerbsfähig ist. Allen Schüler*innen müssen an allen Schulen gleichwertige IT-Geräte zur Verfügung stehen, um ungleiche Startchancen auszugleichen und Bildungsbenachteiligung zu verhindern.
Dies erfordert auch eine zentrale Koordination / Wartung / Updates aller IT-Geräte. In meiner Freizeit praktiziere ich Yoga.

Wahlbezirk 18: Nadine Barthl

Alter: 47 Jahre
Beruf: Marketingassistentin

Ich trete an, weil ich den wilden Müll in der Natur und den Flächenfraß eindämmen möchte. Ich setze mich daher für den Erhalt und die Ausweitung der Baumbepflanzung und der Grünflächen in Gevelsberg ein, weil dem globalen Klimaschutz auf lokaler Ebene begegnet werden muss. Ich bin “mit dem Pferdevirus infiziert” und leidenschaftliche Gärtnerin.

Wahlbezirk 19 Annegret Töllner

Alter: 51 Jahre
Beruf: kaufmännische Angestellte

Ich trete an, weil mir soziale Gerechtigkeit wichtig ist: Die gleichberechtigte Teilhabe an sozialen, kulturellen und sportlichen Angeboten für alle Altersgruppen, vor allem auch für finanzschwache Gevelsberger*innen. Ein gutes Quartiersmanagement ist hier unabdingbar, denn Quartiersarbeit ist generationenübergreifend, integrativ und inklusiv. In meiner Freizeit gehe ich gerne Schwimmen, Walken und mach Pilates.

Wahlbezirk 20: Markus Külpmann

Alter: 45 Jahre, gebürtiger Gevelsberger
Beruf: Speditionskaufmann
Platz 6 auf der Reserveliste

Ich trete an, weil Natur-, Klima- und Umweltschutz auf kommunaler Ebene anfangen und genau hier gestärkt werden müssen, für uns und unsere Kinder. … Ich setze mich für naturbelassene Flächen ein. Diese sind nicht nur wichtig für biologische Artenvielfalt, sondern auch für gesunde Naherholung und steigern die Lebensqualität in unserer Stadt. Ich bin Vorstandsmitglied im Ortsverband der Gevelsberger Grünen,
sachkundiger Bürger im Werksausschuss der technischen Betriebe und leidenschaftlicher Freizeitreiter.

Wahlbezirk 21: Susanne Dippel

Alter: 45 Jahre, gebürtige Gevelsbergerin
Beruf: Klimaschutzmanagerin
Platz 1 auf der Reserveliste

Ich trete an, weil Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Gevelsberg seit Jahren noch immer viel zu kurz kommen und ich werde mich in der neuen Legislaturperiode weiter dafür einsetzen, dass das Klimaschutzkonzept für Gevelsberg konsequent umgesetzt und weiterentwickelt wird. Die Stadtverwaltung muss hier ihrer Vorbildrolle gerecht werden und mit gutem Beispiel bei den eigenen Liegenschaften und beim Verwaltungshandeln vorangehen. Darauf möchte ich hinwirken. Ich bin seit 2006 im Rat und war von 2007 – 2011 Fraktionsvorsitzende. Ich bin Mitglied im Stadtentwicklungsausschuss und den Partnerschaftskommissionen Butera und Sprottawa. In meiner Freizeit gehe ich gerne auf Konzerte und verbringe meinen Urlaub am liebsten irgendwo am Meer.